JOBS

Home » JOBS

Duisburg, 01.11.2020

Neuzuwanderer, die in Deutschland noch nicht vollständig angekommen sind, benötigen neben der Sprachförderung häufig auch sozialpädagogische Unterstützung bzw. Beratung und Informationen darüber, wer bei Problemen weiterhelfen kann. Dies reicht von alltäglichen Problemen wie beispielsweise der Wohnungssuche bis hin zur Bewältigung traumatischer Erlebnisse.

Aus diesem Grund suchen wir für unsere Standorte Mülheim/Ruhr und Oberhausen ab sofort eine/n

Sozialpädagogische/n Begleiter/in (m/w/d) in Teilzeit (ca. 20 Stunden/Woche) oder auf Honorarbasis für Integrations- und DeuFöV-Berufsprachkurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Aufgabenbereich:

  • Stärkung der Persönlichkeit/sozialen Handlungskompetenz
  • Vermittlung von interkulturellem Bewusstsein
  • Konfliktarbeit, Krisenintervention
  • Lernstrategien, Zeitmanagement, Abbau von Prüfungsängsten
  • Planung beruflicher Wiedereingliederung
  • Verweisberatung, Vermittlung von weiterführenden Hilfen (z.B. Suchtberatung)
  • Gruppendynamik, Teambildung, Konflikttraining
  • Planung der Wiedereingliederung/Berufsorientierung
  • Aufzeigen beruflicher Stärken und Schwächen
  • Vorbereitung und Unterstützung bei Vorstellungsgesprächen
  • Vermittlung an Beratungsstellen, z.B. zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder Sozialarbeit (Master, Diplom, mindestens Bachelor)

Alternativ:

  • Diplom-Pädagoginnen/Diplom-Pädagogen oder Erziehungswissenschaftlerinnen/Erziehungswissenschaftler mit Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten im sozialpädagogischen Bereich; ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw.Studienschwerpunkte muss innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachgewiesen werden.
  • Ersatzweise sind auch andere pädagogische oder psychologische Hochschulabschlüsse anerkannt, soweit zusätzlich mindestens eine dreijährige berufliche Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre nachgewiesen werden kann.
  • Ebenso werden nicht pädagogische Abschlüsse der Geisteswissenschaften und juristische Examina anerkannt, soweit zusätzlich mindestens drei Jahre berufliche Erfahrungen mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre vorliegen.
  • Staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher werden mit einschlägiger Zusatzqualifikation anerkannt, wenn diese ebenfalls über mindestens eine dreijährige berufliche Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre verfügen.
  • Weiterhin können andere Hoch-/Fachhochschulabschlüsse anerkannt werden, sofern eine Zusatzqualifikation im Bereich der Beratung und eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe vorliegen.

Sie erwartet ein dynamisches und empathisches Team, flache Strukturen und sein sehr angenehmes Betriebsklima.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail an g.talian@sfs.nrw und w.schneiderheinze@sfs.nrw

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Für unsere Standorte in Duisburg, Oberhausen und Mülheim an der Ruhr suchen wir fortlaufend

Sprachdozenten/innen (m/w/d) auf Honorarbasis für Integrations- und DeuFöV-Berufsprachkurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Lehramtsstudium (Lehrbefähigung für Sekundarstufe II) oder abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor) DaF oder DaZ (Hochschulstudium Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache)
  • Entsprechende BAMF-Zulassungen
  • Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Kursformaten in international zusammengesetzten Gruppen für erwachsene Teilnehmende auf allen Niveaustufen
  • Erfahrung in der Durchführung von „virtuellen Klassenzimmern“ bzw. „Hybrid-Unterricht“ sowie der dazugehörigen Nutzung der gängigen Konferenz-Software-Lösungen wie „Zoom“, „Microsoft Teams“, „Skype“ etc.
  • Idelerweise Erfahrung mit der Lernplattform „Moodle“

Soft Skills

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Empathie
  • Kommunikationsstärke
  • Einsatzbereitschaft

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail an g.talian@sfs.nrw und w.schneiderheinze@sfs.nrw

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!